Einfache Installation in nur 9 Schritten

1.
Zuerst musst du sowohl das Kalt- als auch das Warmwasser in deiner Wohnung abstellen. Das ist wichtig, damit du beim Einbau nicht Nass wirst! Nachdem das Wasser abgestellt ist, drehst du am besten einmal den Duschhahn auf und bewegst den Hebel in beide Richtungen, um restliches Wasser abzulassen.
2.
Jetzt löst du direkt hinter der Mischbatterie die beiden großen Muttern mit einer Rohrzange oder einem passenden Schraubenschlüssel durch Drehen entgegen dem Uhrzeigersinn. Dabei am besten immer jede Seite nach und nach um 1-2 Umdrehungen lösen, damit die Gewinde nicht verkanten. Kurz vorm Ende der Gewinde musst du die Mischbatterie gut festhalten, damit Sie dir nicht runterfällt.
3.
Wenn die Mischbatterie abgeschraubt ist, kannst du auf der Warmwasserseite einfach das mitgelieferte Verlängerungsstück einschrauben. Achte darauf, dass in der Verlängerung die Dichtung (3mm Dicke) eingelegt ist. Den Adapter schraubst du gut fest, aber nicht zu fest. Nach fest kommt ab und dann hast du ein Problem in der Wand ;-).
4.
Auf der Kaltwasserseite schraubst du den Spezial-Adapter ein. Auch hier muss eine Dichtung eingelegt werden, aber in diesem Fall gibt es verschiedene zur Auswahl. Wir liefern extra mehrere Dichtungen mit, damit du über die Dichtung den Winkel der Auslassöffnungen einstellen kannst. Starte am besten mit der 3mm Dichtung und probiere, in welche Richtung die Öffnungen zeigen, wenn du den Adapter festgezogen hast. Falls Sie nicht nach unten zeigen, kannst du über die dünneren Dichtungen den Winkel verbessern. Es sollte so stehen, dass du die Schläuche schön verlegen kannst.
5.
Wenn beide Adapter gut sitzen, kann die Mischbatterie wieder montiert werden. In den Überwurfmuttern sind normalerweise Dichtungen eingesetzt. Sollten diese alt oder unpassend sein, haben wir dir auch nochmal 2 neue 3mm Dichtungen mitgeliefert. Auch die beiden Muttern ziehst du wieder gut an.
6.
Jetzt kannst du den Wärmetauscher in die Schutzhülle stecken und in die Dusche legen. Die Anschlüsse müssen nach oben zeigen und wenn es geht, sollten sie möglichst unter dem Kaltwasseradapter liegen.
7.
Im letzten Schritt musst du jetzt nur noch je einen Anschluss vom Wärmetauscher mit einem Anschluss vom Adapter verbinden. Die Richtung ist dabei egal. Du solltest nur darauf achten, dass du die Schläuche schön verlegst. Am besten ist es, wenn Sie parallel laufen, sodass du Sie mit den mitgelieferten Klebehaltern an der Wand befestigen kannst.
8.
Wenn du jetzt das Wasser wieder andrehst, sollte alles dicht sein. Wenn nicht, hast du entweder einen Anschluss zu fest oder zu lose angeschraubt. Dann musst du bei Schritt 3 oder 4 nochmal anfangen, je nachdem, wo es tropft.
9.
Ab jetzt, viel Spaß beim Warmduschen!